Liebe Eltern,

unser Land, ja ganz Europa, befindet sich in einer Ausnahmesituation. Seit gut zwei Wochen ist unsere Schule nun geschlossen und Sie betreuen Ihre Kinder selbst zu Hause. Unsere freizeitaktiven Jugendlichen, die gewöhnt waren, jede Woche am Leben der verschiedensten Vereine teilzunehmen, sich mit Freunden zu treffen, Sport zu treiben, sitzen nun zuhause fest. Es ist kein Wunder, dass in dieser Situation Spannungen entstehen! Hinzu kommen eine Flut an täglichen Informationsschreiben und die verschiedensten Sorgen. Werden wir unseren Arbeitsplatz behalten können? Wird unser Gehalt weiterhin bezahlt werden? Wer betreut nächste Woche die Kinder? Hoffentlich infizieren sich unsere älteren Familienmitglieder nicht! Werden wir das Geld für den gebuchten Urlaub zurückerhalten? Können wir in unserer Wohnung bleiben, falls wir die nächsten Mieten nicht bezahlen können? Können wir das Darlehen für unser Haus weiterhin bedienen? Hoffentlich verlieren die Kinder den Anschluss beim Lernen nicht! Macht mein Kind seine Aufgaben überhaupt zuverlässig? Müsste ich es mehr unterstützen? All das sind Gedanken, die einem momentan den Schlaf rauben können. Sie sind absolut berechtigt und drängen sich auf. Vermutlich geht es ganz vielen Eltern so. Und dennoch: Es herrscht Katastrophenalarm und es geht für viele um das nackte Überleben. Wenn man sich dies vergegenwärtigt, wird so manche Sorge – vor allem, was das Schulische anbelangt- blasser. In diesem Sinne möchte ich Ihnen einen Schuss Gelassenheit mit auf den anstrengenden Weg geben, auf dem ich Sie als Schulpsychologin auch gerne ein Stückchen begleiten werde, falls Sie meine Hilfe brauchen sollten. Bei Problemen und Unsicherheiten bin ich über meine Emailadresse ständig kontaktierbar:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte geben Sie nur Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an, ich werde Sie dann zeitnah zurückrufen.

Mit besten Grüßen

Elisabeth Müller

 

 

Beratung

 

Beratungslehrer

Herr Josef Wagner
Sprechstunden entnehmen Sie bitte dem Sprechstundenplan

 

Schulpsychologischer Dienst für Realschulen 

Frau Müller (Staatliche Realschule Tittling) (pdf)
Schulpsychologin  
Sprechstunde: Dienstag: 8:00 – 11:55 Uhr, Mittwoch: 10:25 - 11:55 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung (auch nachmittags)
Telefonnummer: 08504 95505515
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Psychologische Beratungsstelle

Ostuzzistraße 4
94032 Passau
Telefonnummer: 0851 501260


Beratungsstellen 

Link auf die Seite der ´Staatlichen Schulberatung in Bayern`
Depressionen/Angststörungen: Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote (pdf)